Jugendbasislizenz

Die Ausbildung zur Jugendbasislizenz richtet sich an Personen die in der Jugendarbeit aktiv tätig sind. Aufgrund rechtlicher Neuerungen sind hier Änderungen gültig, die für die aufsichtsführenden Personen in der Jugendarbeit eine spezielle Qualifikation fordern.

Wer keine längeren Ausbildungsgänge besuchen kann/möchte, kann sich in dieser kurzen Form für diese Arbeit ausreichend qualifizieren.

Ausbildungsebene:

Bezirksverband

Handlungsfeld:

Der Jugend-Basis-Lizenzinhaber ist in seiner Tätigkeit die verantwortliche Aufsichtsperson im Sinne des §27 Abs. 3 des WaffG und ist sich damit seiner besonderen Stellung und Verantwortung  im Umgang mit Kindern und Jugendlichen bewusst.

Ziele:

Die Teilnehmenden sollen sensibilisiert und für die weiteren Bildungsangebote des NWDSB / Bezirksverbandes motiviert werden, um die Ausbildung weiter, zumindest bis zur 1. Lizenzstufe zu vollenden. Mit diesem Abschluss wird die Bestätigung dokumentiert, in einem Verein eine kleinere, fest beschriebene Aufgabe zu übernehmen. Die JuBaLi kann auch eine Maßnahme für Personen sein, sich auf eine bestimmte Tätigkeit vorzubereiten, ohne weiterführende Lizenzen erwerben zu wollen.

Inhalte:

Pädagogik

Aufsichtspflicht

Struktur, Funktion und Bedeutung der Sportart Sportschießen

Regelkunde

Bewerbung:

Meldung über den Verein zum Bezirksverband

Voraussetzungen:

Vollendung des 18. Lebensjahres

Mitgliedschaft in einem dem DSB angeschlossenen Verein

Waffensachkunde nach DSB Konzeption

Gültiger 1. Hilfe-Nachweis über mind. 9 LE

Dauer:

mind. 15 Lerneinheiten (LE, 1xLE=45 Min.)

Prüfung:

  1. Beurteilung/Einschätzung des Gesamteindrucks ,
  2. Punktuelle Lernerfolgskontrollen in Form von kleinen Aufgaben.

Kosten:

Siehe Kostenplan des jeweils zuständigen Bezirks

Gültigkeit:

Unbeschränkt

Fortbildung:

Keine

Sonstiges:

Siehe Fortbildungsrahmenplan NWDSB / DSB

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.