Blasrohrschießen – Das ist neu im NWDSB

BlasrohrschießenBlasrohschießen! Diese recht junge Sportart hat bereits in den Landesverbänden Bayern und Hessen einen großen Zuspruch erfahren. Vor allem der Bayerische Sportschützenbund (BSSB) fördert intensiv die Verbreitung dieser  neuen Schießdisziplin. Ähnlich wie im Bogensport gibt es auch beim Blasrohrschießen zwei verschiedene Arten von Wettkämpfen: 3D-Wettkämpfe und Scheibenwettkämpfe. In Deutschland nutzen rund 150 Blasrohrschützen regelmäßig die Gelegenheit zu Wettkämpfen. Beim 1. Krüger-Weltcup 2019 in München waren rund 170 Teilnehmer am Start. Bei der im Mai 2020 im rheinischen Hattgenstein ausgetragenen 3D-Europameisterschaft wird ein ähnlich großes Teilnehmerfeld erwartet.

 

Der NWDSB hat sich dieser Sportart auch verschrieben und möchte, durch die Beauftragte Claudia Möhlenbrock, das Blasrohrschießen den Mitgliedern näher bringen. Hierzu finden erstmalig die offenen Landesmeisterschaften im Blasrohrschießen statt. Termin und Austragungsort ist der Sonntag, 26. April 2020 im LLZ Bassum. Der Meldeschluss hierfür ist der 12. März 2020.

Ausschreibung       Regelwerk       Meldeformular

 

Einer der großen Vorteile des Blasrohrsports ist der niedrigschwellige Zugang. Mitmachen kann eigentlich jeder. Es gibt keine Altersbeschränkung, und weil das Blasrohrschießen ein reiner Lungen- und Konzentrationssport ist, können auch Menschen mit Behinderung mitmachen. Darüber hinaus gilt der Sport sogar als gesundheitsfördernd. Durch das ebenso bewusste wie tiefe Ein- und Ausatmen vor und beim Schießen wird die Lunge trainiert. Wer regelmäßig Pfeile mittels Blasrohr abschießt, stärkt zwangsläufig seine Lunge und erweitert deren Volumen, was unter anderem eine verbesserte Kondition zur Folge hat. Die Folge ist, dass das Blasrohrschießen bei Atembeschwerden mitunter sogar als Therapie angeboten und von der Krankenkasse finanziert werden kann. Ein Blasrohrsportler kann somit nicht übers Ziel hinausschießen, gesundheitlich gesehen zumindest.

Wir wünschen allen Teilnehmerinnen und Teilnehmern viel Erfolg, viel Spaß und einen guten Start beim Blasrohschießen.

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.