11 Medaillen am 8. Tag, Flinten- und SH/AB- Sportler räumen ab.

a Honkomp

11 Medaillen am 8. Tag, Flinten- und SH/AB- Sportler räumen ab.

Gleich 5 Medaillen sichern sich die Flintenschützen im „Skeet“

Christopher Honkomp vom WTC Oldenburger Münsterland setzt sich nach 118 Treffern in der Qualifikation im Finale mit 56 Treffern klar gegen seine Konkurrenten durch und wird Deutscher Meister in der Klasse Junioren I .

Die Bronzemedaille sichert sich Moritz Kruse vom JWC Osterholz. Er erreichte 117 Treffer im Vorkampf und 37 im Finale.

Mannschaftsgold errang die Junioren I Mannschaft des WTC Oldenburger Münsterland mit Christopher Honkomp, Arnd Brengelmann und Mark-Phillipp Stöver.

Für den JWC Osterholz gab es für Henning Kruse, Till Meierdirks und Gerrit Wülpern mit der Mannschaft Herren I Bronze mit 355 Treffern.

Im KK-Liegendkampf holten die Handikap- Schützinnen und Schützen gleich 4 mal Edelmetall.

Tim Focken vom SV-Etzhorn ist neuer Deutscher Meister mit 592 Ringen in der Klasse SH1/AB1.

Seine Vereinskollegin Silvia Huesmann erreiche 588 Ringe und sicherte sich damit Bronze.

In der Klasse SH1/AB1 errang Stefan Reichelt vom SV- Himmelpforten mit 594 Ringen die Silbermedaille vor Elke Seeliger vom SV-Etzhorn die für 587 Ringe Bronze erhielt.

Damit ist Elke Seeliger auf dem besten Weg die erfolgreichste Einzelschützin des NWDSB bei diesen Meisterschaften zu werden.

Silber holten die Mädchen der Schülermannschaft des SV Hahn in der Disziplin Luftgewehr 3-Stellung. Antonia Krüger, Lea Meuschel und Emma Peters. Gemeinsam erreichten sie 1753 Ringe.

Laufende Scheibe 10m ist die Paradedisziplin der Junioren I des SV Hesedorf. Anna Gensky, Tarek Grüthusen und Felix Itzen sicherten sich mit 1155 Ringen die Bronzemedaille in der Mannschaftswertung.

 

Suche

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.