Neue Beschallungsanlage dank Förderverein

Im Landesleistungszentrum Bassum wird eine neue Beschallungsanlage installiert. Der Förderverein des NWDSB hat zweckgebundene Mittel freigegeben, so dass in Halle 1 unten neue PA-Technik Einzug halten konnte.

"Die vorhandene alte Technik kam schon lange nicht mehr mit der schwierigen Akustik zurecht", so erläutert Landessportleiter Volker Kächele die Gründe für eine Neuanschaffung. Kommandos des Schießleiters oder die Moderation des Hallensprechers seien oft kaum verständlich gewesen. "Wir bedanken uns recht herzlich beim Förderverein für diese Spende", so Kächele weiter.

Weiterlesen ...

Heino Eckhoff und Paul Menke zur Wahl "STILLE STARS" 2022

Stille Stars LogoJetzt Abstimmen für unsere "STILLEN STARS" 2022 des NWDSB

Heino Eckhoff (SV-Rhadereistedt) und Paul Menke (SV-Stoppelmarkt) sind aus den Reihen des NWDSB zur Wahl des STILLEN STARS des NWDSB nominiert.

Mit eurer Stimme könnt ihr die unermütliche Arbeit der beiden krönen.

Einfach eine Mail an stillerstar@dsb.de mit dem Namen eures Favoriten absenden.

Heino Eckhoff

 

Heino Eckhoff (stiller Star, Januar 2022)

Paul Menke

 

Paul Menke (stiller Star, Juni 2022)

SSG Wittlage rauf, SV Ocholt-Howiek runter

BundesligaDie Relegation ist gelaufen und der SV- Ocholt-Howiek kann leider die Klasse nicht halten und belegt den Platz 3 der Teilnehmer.

Anders die SSG Wittlage die als Talellen zweiter der LVOL einen Relagationsplatz ergatterten konnten. Sie setzten sich am Ende an die Tabellenspitze der Relegationteilnehmer und schaffen den Aufstieg in die 2.Bundesliga Nord Luftpistole.

Auch die beiden Qualifikanten der Landsverbandsoberliga Luftgewehr, die SpSch Bremen und der SV-Wiefelstede müssen sich geschlagen geben und verbleiben in der Landesliga

Landesverbandskönigsschießen Endkampf

Es ist soweit. Der Landeskönigsball kann kommen. 

Nach dem erfolgreichen Endkampf der qualifizierten aus den Bezirken stehen und die jeweils drei besten fest und haben ihre Einladung zur Proklamation beim Landeskönigsball in Lüneburg erhalten.

Die Anwärter und Anwärterinnen

König

 

LANDESSCHÜTZENKÖNIG 2023

Lars Busch vom SV-Nieder Ochtenhausen, Bez. Elbe-Weser-Mündung

Rick Buchholz vom SV-Warpe, Bez. Grafschaft Hoja

Volker Wallrabe vom SV-Schwanewede, Bez. Osteholz

 

  

Weiterlesen ...

NWDSB Information zu erweitertem Führungszeugnis im Kontext PSG

Der DSB mit seinen Untergliederungen hat auf der Grundlage eines Präventions- und Inter­ven­tions­konzepts zum Schutz vor sexualisierter Belästigung und Gewalt (PSG) entschieden, den Schutz von jungen Athleten und Athletinnen zu formalisieren. Dies bedeutet, dass ab sofort alle ehren- und hauptamtlichen NWDSB-Mitarbeiter, die Umgang mit Kindern und Ju­gend­lichen haben, sowie DOSB-Lizenzinhaber ein erweitertes Führungs­zeugnis benötigen.

Für Inhaber einer DOSB-Lizenz, beispielswiese Trainer-Lizenz oder JuBaLi, ist dies Voraus­setzung für die Verlängerung ihrer Lizenzen. Das erweiterte Führungszeugnis ist zusammen mit einer unterschriebenen Lizenzvereinbarung beim NWDSB ein­zu­rei­chen. Ohne diese Dokumente kann keine Verlängerung oder Neuausstellung von Lizenzen erfolgen.

Von ehren- und hauptamtlich tätigen Mitarbeiter des NWDSB verlangt der Landes­ver­band auch aufgrund gesetzlicher Verpflichtung mindestens alle fünf Jahre ein ak­tuelles (maximal drei Monate altes) erweitertes Führungszeugnis.

Der organisierte Sport trägt eine hohe Verantwortung für das Wohlergehen aller Engagierten und Aktiven, Eltern, Kinder und Jugendlichen. Er wird getragen vom Fair-Play-Gedanken, der respektvolle Umgang miteinander steht an erster Stelle. Dazu gehört auch die Motivation, zum Schutz von insbe­sondere jungen Menschen mit und ohne Behinderung beizutragen und jegliche Gewalt zu vermeiden.

Um den Schutz der jungen Athletinnen und Athleten zu gewährleisten, hat sich der DSB mit seinen Untergliederungen auf der Grundlage eines Präventions- und Inter­ven­tions­konzepts zum Schutz vor sexualisierter Belästigung und Gewalt (PSG) entschieden, die Einsichtnahme in das erweiterte Führungszeugnis nach § 30a BZRG für bestimmte Personengruppen festzulegen. Mit Hilfe des erweiterten Füh­rungs­zeugnisses kann ausgeschlossen werden, dass keine wegen einer Straftat nach den §§ 171, 174 bis 174c, 176 bis 180a, 181a, 182 bis 184g, 184i, 201a Absatz 3, 225, 232 bis 233a, 234, 235 oder 236 StGB rechtskräftig verurteilte Personen, deren Strafe noch nicht verjährt ist, Aufgaben im kinder- und jugendnahen Bereich eines Sport­verbands oder -vereins übernehmen.

Zur Vorlage des erweiterten Führungszeugnisses sind im NWDSB verpflichtet:

- alle DOSB-Lizenzinhaber (Jugendleiter, C-, B- und A-Lizenz sowie JuBaLi). Alle diese Trainerlizenzen legitimieren zur Arbeit mit Kindern und Jugendlichen, deswegen müssen alle
  Lizenzinhaber entsprechend behandelt werden.

- alle ehren- und hauptamtlich tätigen Mitarbeiter, die im Auftrag des Landesverbands Kinder und Jugendliche betreuen, in irgendeiner Art Umgang mit Kindern und Jugendlichen haben
  oder Ansprechpartner für den Bereich PSG sind. Das sind insbesondere

       - alle Trainer und Betreuer

       - alle Kampfrichter (sofern sie nicht immer und ausschließlich bei Er­wach­senen eingesetzt werden)

       - der ehrenamtliche Jugendvorstand

       - die Fachschießsportleiter Bogen

       - die Landessportleitung mit sportfachlichen Referenten und Beauftragten.


Weitere Informationen sowie die erforderlichen Formulare finden sich unter Bildung.

NWDSB trauert um Ehrenmitglied Hans-Jürgen Michaelis

 

Der Nordwestdeutsche Schützenbund e.V. trauert um sein Ehrenmitglied


Hans-Jürgen Michaelis

 

der am 14.02.2023 im Alter von 94 Jahren verstorben ist.

Wir trauern um einen Schützenbruder, der auf mehreren Organisationsebenen für das Deutsche Schützenwesen sehr viel bewegt hat.

Hans-Jürgen Michaelis übernahm schon wenige Jahre nach dem Zweiten Weltkrieg Verantwortung im Vorstand des SV Boitzen (1949-1956) und anschließend im Hagener SV.

Im Bezirksschützenverband Bremerhaven-Wesermünde gehörte er dem Präsidium seit 1963 an. Bis 1983 übte er die Funktion des Schatzmeisters aus, anschließend führte Michaelis bis 1998 den Verband als Präsident. 1998 wurde er zum Ehrenpräsidenten ernannt.

Im Nordwestdeutschen Schützenbund trug der Verstorbene von 1979 bis 1999 im Präsidium Verantwortung als Schatzmeister.

Für seine Leistungen für das Deutsche Schützenwesen wurden ihm höchste Ehrungen zuteil. 1993 wurde er mit dem Ehrenkreuz in Gold – Sonderstufe - des Deutschen Schützenbundes und 1999 mit der goldenen Verdienstnadel mit Brillanten des Nordwestdeutschen Schützenbundes ausgezeichnet.

Ebenfalls 1999 ernannten ihn unsere Delegierten zum Ehrenmitglied unseres Landesverbandes.

Wir bedanken uns für sein Lebenswerk und werden ihm ein ehrendes Andenken bewahren.

 

NORDWESTDEUTSCHER SCHÜTZENBUND E.V.
Frank Pingel, Präsident

Schülervergleichskampf 2023 in Kellinghusen

PHOTO 2023 02 11 18 07 44Am 11. Februar fand der Schülervergleichskampf in Kellinghusen statt. Unsere Nachwuchstalente konnten sich über tolle Ergebnisse freuen und ihr Können beweisen.

Zusammen traten unsere Sportler mit den Nachwuchstalenten des Norddeutschen Schützenbundes, des Rheinischen Schützenbundes, des Niedersächsischen Sportschützenverbandes, des Westfälischen Schützenbundes und des Schützenverbandes Hamburg u. Umgebung zum Vergleich an.

Geschossen wurden die Disziplinen Luftpistole, Luftgewehr Freihand und Dreistellungskampf.

Weiterlesen ...

Verlängerung der Meldefrist zu den Aufstiegswettkämpfen der Landesligen

Logo20xx

 

Die Meldefrist für die Aufstiegswettkämpfe der Ligawettbewerbe Luftgewehr, Luftpistole und Luftgewehr Auflage wird verlängert. 

Neuer Meldeschluss ist der 26. Februar 2023.

Meldungen sind mit Angabe des Wettbewerbs, des Vereins und des Ansprechpartners mit E-Mail Adresse, bis zum 26.02.2023

an die folgenden E-Mail Adressen zu senden: jens.voss@nwdsb.de und meldung@nwdsb.de

Talentnest - Ernennung Sport- u. SV Heinbockel

Talentnest Heinbockel 1

Am Samstag, dem 27.11.2022, wurde der Sport- und Schützenverein Heinbockel als neuestes Talentnest des NWDSB ausgezeichnet. Anlässlich dessen trafen sich die Trainer, Schützen, Eltern und Funktionäre vom NWSDB sowie viele Gäste auf dem Schießstand in Heinbockel. Der Verein wurde für seine jahrelange, vorbildlich durchgeführte Jugendarbeit und die sportlichen Leistungen mit dem Gewehr ausgezeichnet.

Weiterlesen ...

SV Anderlingen gewinnt mit der LuPi

Die Sportler des SV-Anderlingen sichern sich den Titel in der Landesverbandsoberliga LuftpistoleSV Anderlingen

Mit einem Sieg gegen den direkten Konkurrenten Schirumer-Legmoor am letzten Wettkampftag in der LVOL Lupi sichert sich die Mannschaft aus Elbe-Weser die Punkte und wird Meister. Lediglich am 3. Wettkampftag hatten sich die Anderlinger im Duell gegen Wittlage geschlagen geben müssen.

12 : 2 Mannschaftspunkte und  27 : 8 Einzelpunkte standen am Schluß auf dem Konto

SSG WittlageSSG Wittlage punktgleich zweiter

Ebenfalls 12 : 2 Mannschaftspunkte erreichte die Mannschaft der SSG Wittlage mit 23 : 12 Einzelpunkten den 2. Plaltz. Es war alles offen am letzten Wettkampftag in Haendorf. So brachte der Punktverlust in der letzten Begegnung gegen den Gastgeber Haendorf die einzigen Minuspunkte der bis dahin ungeschlagenen Mannschaft. Bleibt der Trost, den Meister am 2. Wettkampftag besiegt zu haben. 

Schirumer Legmoor 2 auf Platz 3SV Schirumer Legmoor 2

Den dritten Platz belegten die Sportler aus Schrumer Legmoor mit 10 : 4 Mannschaftspunken und 20 : 15 Einzelpunken. 

Die weiteren Platzierungen:

4. SV Haendorf II, 5. SSG Bramgau, 6 SV Stoppelmarkt, 7 GTV Bremerhaven, 8 SV Schwarme

14 : 0 Durchmarsch in der Auflageliga

SV Stoppelmarkt

SV-Stoppelmarkt siegt im ersten Jahr der Auflageliga

Mit 14 : 0 Mannschaftspunkten und 28:7 Einzelpunkten machten die Jungs einen glatten Durchmarsch in der neuen Auflageliga des NWDSB. 

SGS Teufelsmoor

  Zweiter Platz für SGS Teufelsmoor

Vor dem Wettkampftag noch auf Platz 4 zogen die "Torfteufel" mit einem 5:0 Erfolg am letzten Wettkampftag in Ladekop an den Konkurrenten vorbei und belegten zum Abschluss mit 8 : 6 Mannschaftspunkten und 21 : 14 Einzelpunkten den zweiten Platz

SV GehlenbergSV-Gehlenberg auf Platz drei

Mit ebenfalls 8 : 6 Mannschaftspunkten aber mit nur 15 : 20 Einzelpunkten nach dem direkten Vergleich mit der Mannschaft aus dem Teufelsmoor in dem sie 0:5 unterlagen, reichte es immerhin noch für die Bronzemedaille.

 

Die weiteren Platzierungen: 4. SV-Ladekop, 5. SV-Neuenlandermoor, 6. SSG Osnabrück Land West, 7. SV-Huxfeld, 8. SSC Artland

SV Wiefelstede siegt in der Landesverbandsoberliga

WiefelstedeDie Einzelpunkte entscheiden über Platz 1-3

Die Sieger in der LandesverbandsOberliga kommen vom SV-Wiefelstede. Mit 10-4 Mannschaftspunkten lagen die drei Erstplatzierten punktgleich nach dem letzten Wettkampftag gleichauf. Trotz einer 3:2 Niederlage gegen die Rivalen des SV-Ladekop konnte die Mannschaft den ersten Tabellenplatz mit 23-12 Einzelpunkten halten und den Sieg mit nach Hause holen.

Ladekop2Der 2.Platz geht an den SV-Ladekop II.

Die Sportlerinnen und Sportler aus dem Alten Land konnten durch den Sieg am letzten Wettkampftag in der Tabelle einen Platz nach oben klettern und mit 21-14 Einzelpunkten den Platz zwei belegen.

BremenSportschützen Bremen auf Platz 3.

Platz 3 mit ebenfalls 10-4 Mannschaftspunkten erreichten die Bremer nach einem 0:5 gegen die Mannschaft des SV-Hahn. Letztlich standen 19-16 Einzelpunkte auf dem Punktekonto. 

Fazit: Die Oberliga war bis zum letzten Wettkampf spannend.

Die weiteren Platzierungen;

4. SV-Hahn, 5. SV-Etzhorn, 6. SV-Neuenlandermoor, 7. SV-Rhadereistedt, 8. SV-Stoppelmarkt.

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.